Themenabend: Recht für Freiberufler

Mittwoch, den 8. Februar 2006 von 18:30 - 21:00 Uhr
im Konrad-Zuse-Hörsaal, Haus B, 1. Stock, im Informatikum im Stellingen

Im November des letzten Jahres hatten wir uns zu einem "Erfahrungsaustausch mit Freiberuflern" getroffen, an dem knapp 20 Mitglieder und Freunde des HIForum teilgenommen haben. Wichtigstes Thema waren Rechtsfragen im Zusammenhang mit der freiberuflichen Tätigkeit.

Wir konnten Prof. Dr. jur. Ralf Imhof von der FH Wolfenbüttel für unser Anliegen gewinnen. Prof. Imhof ist Leiter des AK Recht des Förderkreises Multimedia / Hamburg@Work und hatte in diesem Zusammenhang bereits selbst an ein Treffen des AK Recht zu diesem Thema gedacht. Professor Imhof hat kurzfristig zwei weitere Referenten gewinnen können, und so werden wir nun eine gemeinsame Veranstaltung des AK Recht mit dem HIForum durchführen.

Referieren wird Prof. Dr. jur. Ralf Imhof zusammen mit zwei Kollegen aus dem AK Recht zu den Themen
  1. Einführung: Urheberrechtlicher Schutz von Software
  2. Vertraglicher Rechtsschutz der Leistungen des Freiberuflers
  3. Scheinselbständigkeit und Arbeitnehmerüberlassung

Wir möchten Sie bitten, weitere Details zu Themen und Referenten der Einladung des AK Recht zu entnehmen, die Sie in kürze unter www.hamburg-media.net finden werden.

Laden Sie bitte alle interessierten Freunde und Kollegen ein, der Konrad-Zuse-Hörsaal ist groß genug.

Wir möchten Herrn Professor Imhof für seine Unterstützung danken und freuen uns auf die Veranstaltung.

Herzlichen Gruß
Michael Schudy, Horst Oberquelle, Dirk Martinssen

Nachlese

In der letzen Woche fand die gemeinsame Veranstaltung des AK-Recht des Förderkreises Multimedia (www.hamburg-media.net) und des HIForum statt.

Professor Dr. Ralf Imhof (Fachhochschule Wolfenbüttel), Dr. Flemming Moos und Martina Ziffels (beide Luther Rechtsanwaltsgesellschaft) haben den gut 30 TeilnehmerInnen eine Einführung in die "Rechte an Arbeitsergebnissen, Haftung und Scheinselbständigkeit des Freelancers" gegeben. Die lebhafte Diskussion und die sehr konkreten Fragen zeigten die Bedeutung dieser Gebiete für die konkrete Berufspraxis. Die HIForum-Mitglieder erhielten eine interessante Einführung in die betroffenen Rechtsgrundlagen, die Referenten wussten den direkten Dialog mit den Praktikern zu schätzen, insofern eine gelungene Veranstaltung. Die Präsentationsfolien bieten eine gute Orientierung für die weitere persönliche Auseinandersetzung - sie stehen Ihnen in HIForum-Intern zur Verfügung. Die Referenten beantworten auch gerne weitere Fragen. An dieser Stelle danken wir den Referenten im Namen des HIForum noch einmal recht herzlich.

Auf folgende weiterführende Veranstaltung möchten wir an dieser Stelle hinweisen:

IT-Recht
Verbreitete Rechtsirrtümer der IT-Branche – Schwerwiegende Folgen leicht vermeiden

Referent: RA Prof. Dr. Imhof,
Rechtsanwälte Schulz Noack Bärwinkel
Donnerstag, 9. Mai 2006, 16 bis 18 Uhr
Informationen: klaus.mansutti AT hk24.de

Anschlussveransstaltung

Außerdem wird eine Anschlussveransstaltung Erfahrungsaustausch von Freiberuflern: Akquisition vorbereitet.